Der eigentliche Zweck von Räuchermischungen und die Entwicklung der Legal Highs II

Schon vor vielen tausend Jahren entstand die Tradition des Verräucherns von Pflanzenteilen. Während Feuer brannten, bemerkten die Menschen die angenehmen unterschiedlichen Düfte, die während des Verbrennens von Hölzern entstanden. Bis zum heutigen Zeitpunkt hat sich alles rund ums Räuchern deutlich weiterentwickelt und verändert.

Zweck des Räucherwerks

In früheren Zeiten hatte das Räuchern unterschiedlichste Zwecke. Es diente sakralen Zwecken, zum Säubern von Räumen oder Häusern oder wurde bei Anlässen wie Taufen, Hochzeiten oder Geburtstagen verwendet. Über die Jahre wurden immer mehr Wirkungen verschiedenster Pflanzenteile bekannt und so gab es für jede Situation die passende Pflanze.

In den asiatischen Ländern gibt es auch heute noch eine weit verbreitete Räucherkultur. Hierzulande wird das Räuchern heutzutage vor allem genutzt, um einen angenehmen Duft zu verbreiten. Dabei wird entweder in Räucherschalen mit Kohle geräuchert, ein Stövchen mit Sieb genutzt oder auf einfache Dinge wie Räucherstäbchen und ähnliches Räucherwerk zurückgegriffen. In einem Räuchermischungen Shop kann man allerlei Pflanzenmischungen und Zubehör fürs Räuchern online bestellen.

Räuchermischungen und andere Legal Highs online bestellen

2008 erregte dann erstmals die Kräutermischung Spice die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Nach Laboranalysen wurden darin synthetische Cannabinoide entdeckt, die einen Rausch auslösen sollten. Mit natürlichen Pflanzenteilen als Trägerstoff wurden die synthetischen Stoffe als ungefährliche Kräutermischungen getarnt. Ungefährlich waren sie keinesfalls, weshalb das Spice, das zu den sogenannten Legal Highs gezählt wird, verboten wurde.

Danach begann ein wahrer Boom der Kräuter- und Räuchermischungen, Badesalze sowie Lufterfrischer, die als Alternative zu illegalen Drogen dienen sollten und in dubiosen Räuchermischungen bestellen Shops gekauft werden konnten. Immer mehr neue Produkte tauchten auf und immer wieder wurden einzelne synthetische Stoffe in das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen und somit verboten. Doch sobald ein Stoff verboten war, wurde er chemisch leicht verändert und war somit nicht mehr illegal. Die Behörden kamen dem nicht hinterher, da die Aufnahme in das Betäubungsmittelgesetz eine lange Prozedur verlangt.

Maßnahme gegen die Legal Highs

Zwischenzeitlich nutzte man die Berufung auf das Arzneimittelgesetz als Lösung für das Problem mit den Legal Highs. Doch der europäische Gerichtshof beendete dies, da die Legal Highs nicht als Arznei angesehen werden könnten. Für die Gesundheit seien sie nämlich nicht förderlich. So ging das Katz- und Mausspiel zwischen der Verbreitung der Legal Highs und dem Verbot einzelner Stoffe durch das Betäubungsmittelgesetz weiter.

Nachdem in Jahr 2015 in Deutschland bereits 39 Todesfälle bekannt wurden, die auf die Legal Highs zurückzuführen waren, wurde eine andere Lösung immer dringender notwendig. Anfang Mai 2016 beschloss die Bundesregierung deshalb einen Gesetzesentwurf, der nicht mehr nur einzelne Stoffe, sondern ganze Stoffgruppen unter das Betäubungsmittelgesetz stellen soll. So will man dem Katz- und Mausspiel beim Verbot einzelner Stoffe wirksam entgegenwirken. Gleichzeitig sollen der Vertrieb, Besitz und Konsum der Legal Highs unter Strafe gestellt werden. In Großbritannien wurde Ende Mai bereits ein Generalverbot gegen die Legal Highs durchgesetzt. Gegen Ende 2016 soll das neue Gesetz in Deutschland in Kraft treten können.…

Geeignete Kräuter zum Verräuchern

Das Räuchern ist eine uralte Methode, mit der angenehme Düfte im Raum verbreitet und bestimmte Wirkungen hervorgerufen werden. Zum Räuchern eigenen sich zahlreiche verschiedene Kräuter.

Räuchermischungen früher und heute

Als man damit begann Pflanzenteile zu räuchern, nutzte man diese Methode vor allem für religiöse Rituale und um böse Geister zu vertreiben. Unsere Vorfahren glaubten vor allem aber auch an die heilsame Wirkung, die durch das Verräuchern der Kräuter geschaffen wurde. Heutzutage werden Räucherrituale eher genutzt, um das persönliche Wohlbefinden zu steigern und bei angenehmen Düften zu entspannen.

Zum Räuchern eignen sich viele Pflanzen, die man eigens im Garten anpflanzen oder auch an Wegen oder anderswo sammeln kann. Wer seine Kräuter für das Räucherwerk selber sammelt, muss diese zunächst in einem Gefäß ohne Wasser oder an einem dunklen Ort trocknen lassen. Klassisch geräuchert wird mit Kohle, aber auch das Räuchern mit Sieb und Stövchen ist ein beliebte und schonendere Alternative.

Beliebte Pflanzen als Räucherwerk

Salbei, Beifuß und Lavendel gehören zu den Kräutern, die sehr gerne als Räucherwerk genutzt werden. Dabei wirkt der Lavendelduft reinigend und desinfizierend. Vom Lavendel werden für das Räucherritual die Blätter sowie die Blütenstängel benutzt. Beim Salbei verwendet man ebenfalls die Blütenstängel. Er eignet sich hervorragend, um unangenehme Gerüche zu vertreiben. Der Beifuß wird gerne für Räucherungen um den Jahreswechsel genutzt. Der entstehende Rauch soll eine schützende und segnende Wirkung haben.

Getrocknete Kräuter können auch gekauft werden. Dabei hat man die Wahl zwischen einzelnen Kräutern oder bereits fertigen Räuchermischungen. Diese können in speziellen Räuchermischungen Shops online bestellt werden. Wer einzelne getrocknete Kräuter kauft, kann sich auch gleich seine ganz persönliche Lieblingsmischung zusammenmixen.

Legal Highs

Da Räucher- und Kräutermischungen mittlerweile verstärkt als Legal Highs missbraucht werden, sollte man bei der Wahl des Shops auf Seriosität achten. Die Mischungen, die mit synthetischen Stoffen versetzt wurden, können hochgradig gefährlich sein und gesundheitliche Schäden hervorrufen. More Information under: http://www.raeuchermischungen-original.com/

Von einem Räucher- und Kräutermischungen Shop, der Zubehör wie Filter zum Rauchen der Produkte anbietet, sollte man die Finger lassen. Ein seriöser Shop, der Wert auf die eigentliche Verwendung des Räucherwerks legt, wird so etwas nicht anbieten. Ein seriöser Shop ist auch daran zu erkennen, dass er über seine Produkte genauestens informiert und zusätzliche Utensilien wie Räuchergefäße oder anderes anbietet. Shop mit Legal Highs in ihrem Sortiment, preisen ihre Produkte meist mit lustig klingenden Namen und in bunten Tütchen verpackt an. Zudem werden die genauen Inhaltstoffe hier nicht angegeben, was bei Konsum der Produkte zu starken Nebenwirkungen führen kann.…

Reiki Räuchermischungen 2016

Reiki gilt als eine moderne Methode, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Durch das Auflegen einer Hand wir dabei Reiki die Lebensenergie intensiviert, daher wirkt Reiki ganzheitlich und man spürt es sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger und seelischer Ebene. Die Lebensfreude wird dabei unterstützt, Blockaden werden gelöst und eine Entschlackung oder Entgiftung unterstützt. Weil jeder Mensch anders ist, wird eine Reiki Anwendung immer auch auf die Bedürfnisse des jeweiligen Menschen angepasst.

Der Begriff Reiki kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „universelle Lebensenergie“. Gerade in der heutigen, doch eher hektischen Zeit kann Reiki dazu verhelfen, wieder eine gewisse Ausgeglichenheit und innere Ruhe zu erlangen. Nebenwirkungen gibt es bei Reiki nicht.

Reiki Behandlungen kann man im Übrigen nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren anwenden. Und häufig wird eine Reiki Behandlung auch mit einer Räucherung unterstützt oder kombiniert. Auch Reiki Anwender sind meistens mit allen Themen rund ums Räuchern vertraut. Ein Räucherritual mit dem entsprechenden Räucherwerk kann nämlich die Wirkung von Reiki durchaus noch sinnvoll ergänzen. Denn gerade dann, wenn der Mensch gestresst ist, kann sich eine Räucherung mit der richtigen Räuchermischung durchaus positiv auswirken. Räuchern verhilft zu mehr Energie, zu einem besseren inneren Gleichgewicht und zu mehr Gelassenheit.

Wichtig ist allerdings immer bei einem Räucherritual,

dass man das passende Räucherwerk und die für den jeweiligen Fall beste Räuchermischung findet und verwendet. Wer eine Reiki Behandlung von einem Spezialisten bekommt, der sich auch mit Räucherungen auskennt, kann darauf hoffen, dass dieser auch ein gewisses Hintergrundwissen im Bereich Räuchern mitbringt und dann die passende Räuchermischung heraussucht. More Information under: http://raeuchermischungen-report.com/shop/

Ebenfalls unterstützend verwendet werden kann natürlich auch eine Räuchermischung, die man sich selber zusammenstellt. Dafür kann man entweder losziehen und verschiedene Kräuter sammeln oder aber gleich in einem Räucherwerk Onlineshop getrocknete Kräuter kaufen und sich daraus eine Räuchermischung selber machen.

Gerade dann, wenn der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund steht, ist es ganz wichtig, nicht nur auf die Wirkung des jeweiligen Räucherwerks Wert zu legen, sondern auch auf die Qualität ein Augenmerk zu legen. Minderwertiges Räucherwerk ist leider oft mit Schadstoffen belastet und führt dann möglicherweise nicht zum gewünschten Effekt, sondern ruft stattdessen Kopfschmerzen und Übelkeit hervor. Auch bei Räucherungen, die mit Reiki in Verbindung stehen, ist es daher ausgesprochen wichtig, Räucherwerk zu kaufen, welches qualitativ so hochwertig wie möglich ist. Wer hier billige Ware kauft, spart am falschen Fleck.

Übrigens werden von vielen Reiki Anwendern auch Reiki Seminare und Räucherseminare angeboten.

Wer also Interesse zum einen an der Heilmethode, zum anderen an der Zeremonie Räuchern als solches hat, kann ein entsprechenden Seminar besuchen und lernt dort die wichtigen Grundlagen.

Interessant ist eine Reiki oder Räucher Ausbildung sicherlich vor allem auch für all diejenigen, die eine heilerische Tätigkeit ausüben oder im therapeutischen Bereich tätig sind. Die Nachfrage nach Reiki steigt in der letzten Zeit nämlich wieder, für viele ist dies ein idealer Kompromiss zur Schulmedizin.…

How to Quit the Smoking Addiction?

shield-1313679_1280Although the number of smokers is very high in the whole world, more and more people are being aware of the various dangers and problems which arise due to smoking. Therefore, many smokers decide to quit smoking for good and start their efforts in that direction.However, it is noticed that many such smokers fail to quit this habit for long and they revert back to smoking soon after they quit. Quitting smoking can be easy and difficult depending on a few things such as how many cigarettes you are smoking or on the reasons behind your smoking. It will be difficult for a chain smoker to quit smoking compared to a person who only smokes once daily. For those people who want to quit smoking permanently, there are some tips that are given below, which can be useful to quit this dangerous habit.

Tips for quitting smoking

  • You have to decide a date by which you will stop smoking. Giving yourself a target date makes you work harder to achieve your goal before that date. Remove all the traces of smoking from your home and then start your challenge to quit smoking.
  • You can also try various medications which your doctor will have to prescribe for you which will help you to quit smoking.
  • You can use the nicotine replacements such as nicotine patches or nicotine chewing gum which will help you get the nicotine your body craves, without smoking.quitting_smoking
  • Inform your friends and family members that you are trying to quit smoking. This way they can look out if you try to start smoking again.
  • Avoid those friends and family members who are smokers so that you won’t be tempted to smoke again, instead, try to spend more time with non-smoker friends and family members.
  • Try and eat something healthy when you crave a cigarette, this way your body will recognize the cravings early on and you will eat healthy food.
  • Avoid those friends who are alcoholics or who drink regularly as those who drink alcohol, are prone to be smokers too.
  • If you crave a smoke after your dinner, then try to eat some small dessert like ice cream or chocolate so that you will forget to smoke.
  • Make yourself busy with a new hobby or something constructive so that you will not be reminded again and again that you want to smoke.
  • If you can’t quit smoking completely, then you should start with reducing the number of cigarettes and gradually stop smoking completely.
  • If you feel that being at some place or with someone makes you crave a smoke, then try to get out from that place or situation immediately so that you will not give in to the temptation.arabs-618308_1280

There are many ways which you can try if you seriously want to quit smoking, but ultimately it is your control over your mind and body that will help you succeed in your mission. You have to remain strong and committed towards your goal of quitting smoking and you will be successful in achieving your target.

 …